Dienstag, 1. August 2017

Lieblingszitate aus Büchern ( Teil 1 )

Hallo ihr Lieben!
Wir kennen sie alle: Bücher, bei denen der Buchschnitt voller Klebezettel ist, weil wir alle schönen, traurigen und lustigen Zitate hervorheben wollen und bei mir sind diese Klebezettel in letzter Zeit ein Muss, weil tolle Momente und Zitate in Büchern viel zu häufig vorkommen. 
Mit diesem Post möchte ich eine neue Reihe starten, in der ich euch meine liebsten Buchzitate vorstelle und bisschen was dazu sage, beispielsweise warum genau ich dieses eine bestimmte Zitat so sehr liebe. Weil ich einfach zu viele Lieblingszitate aus Büchern habe und es durch die neuen Bücher, die ich lese, immer mehr werden, habe ich mich entschieden, daraus mehrere Teile zu machen und euch alle paar Monate/Wochen alte oder neu dazugekommene Zitate vorzustellen. :)

 Kommen wir auch schon zum ersten Zitat, das ich sogar erst neulich gelesen habe. Während ich das Buch " Simon vs. the Homo Sapiens Agenda " gelesen habe, habe ich mir gedacht, aus dem " Coming out " solch eine große Sache zu machen, sei doch unfair, schließlich sollte man die Heterosexualität nicht einfach als normal abstempeln und für alles, was anders ist, ein Geständnis erfordern. Sollte es dann nicht auch ein " Coming out " für Heterosexuelle und alle anderen Sexualitäten geben?
Irgendwann bei der Hälfte des Buches kam dann dieses Zitat und damit hat mir der Protagonist Simon derart aus der Seele gesprochen, sodass dies nun eines meiner liebsten Zitate ist.


Auch dieses etwas längere Zitat habe ich erst neulich gelesen und ich fand es einfach so unglaublich schön, vorallem da Kaz Brekker aus Six of Crows wahrscheinlich einer der " kältesten " und düstersten Charaktere ist, die ich kenne, und solche Worte von ihm zu hören, hat mich irgendwie unglaublich berührt und allgemein glaube ich, würde jedes Mädchen bei solchen Worten dahinschmelzen, oder? 


Als ich " Throne of Glass " das erste Mal gelesen habe, ist mir das Zitat nicht aufgefallen, jetzt habe ich das Buch aber neulich nochmal gelesen, es entdeckt und sofort markiert. Auch dieses Zitat ist einfach unglaublich schön und macht einem, finde ich, gleich Mut. Auf Englisch klingt das Zitat sogar noch schöner ( allgemein klingt im englischen alles schöner und poetischer 😀 ) , aber da ich das Buch auf Deutsch gelesen habe, habe ich es jetzt auch auf Deutsch für euch, ich glaube viele kennen das Zitat auch bereits, weil es wohlverdient unter den Throne of Glass Fans sehr bekannt ist. :)


Seit ich das Zitat 2016 gelesen habe, ist es mir im Kopf geblieben und durfte deshalb bei diesem Post natürlich nicht fehlen. Ich bin ja allgemein ein großer Julian Blackthorn Fan, aber mit diesem Zitat hatte er sich endgültig in mein Herz geschlichen und kommt da jetzt so schnell nicht mehr raus. Einfach alles daran ist schön und wenn man die Situation von Emma und Jules betrachtet, auch traurig, und ich weiß nicht, für mich ist dieses Zitat eines der schönsten überhaupt und wird es auch für immer bleiben.


Dieses Zitat gehört wahrscheinlich zu den bekanntesten, die ich kenne, weil gefühlt jeder die " A Court of Thorns and Roses " Trilogie gelesen und geliebt hat und das Zitat auf vielen Seiten, Fanarts oder Merchsachen zu sehen ist. 
Während sich im zweiten Teil der Trilogie vieles ändert und man eine ganz andere Seite von Rhys und allgemein der Geschichte kennenlernt, ist Feyre ja doch noch etwas misstrauisch, aber ich glaube spätestens an dieser Stelle ist das Misstrauen gebrochen und sie hat sich ein bisschen in ihn verliebt, wie wahrscheinlich jeder andere Leser auch, außerdem spricht aus dem Zitat viel Hoffnung und genau das ist das Schöne daran: In der Welt, in der sie leben, trotzdem noch Hoffnung zu haben.


    Noch ein Zitat aus der Reihe, dieses Mal aus dem dritten Teil. Ich weiß noch ganz genau, wie ich zu Hause auf dem Bett lag, die letzten 50 Seiten las, die mit dieser Stelle anfingen und der absolute Horror waren. Selten habe ich bei einem Buch so dolle geweint, aber hier ließ es sich einfach nicht verhindern und wie gesagt, angefangen hat das Rumgeheule mit diesen Worten von Cassian, ich hätte schwören können, dass mein Herz dabei in Tausend Stücke zerrissen worden ist. Selbst wenn ich das Zitat jetzt lese, könnte ich heulen. 
Ich habe das wahrscheinlich schon oft genug auf meinem Blog gesagt, aber ich bin richtig, richtig gespannt auf die nächsten Teile und hoffe, das erste Buch wird um Cassian oder Azriel gehen.🙏💕


Ihr merkt schon, ich habe es irgendwie mit " Liebeserklärungen "! :D Aber es gibt unglaublich viele, die einfach richtig schön und süß klingen, genauso wie dieses Zitat hier. " Empire of Storms " war ja allgemein ein hervorragendes Buch und es gab viele Stellen, die ich traurig fand beziehungsweise die mich berührt haben und genau diese Stelle gehört dazu, ich weiß noch, dass ich Tränen in den Augen hatte, weil ich das Zitat in dem Moment unglaublich schön fand.




Natürlich musste ich hier auch wenigstens ein Zitat aus meiner Lieblingstrilogie mit reinpacken und ich muss ehrlich sagen, eigentlich liebe ich alle buchbezogenen Zitate, die in der " Die Chroniken der Schattenjäger " Trilogie stehen, jetzt habe ich mich aber speziell für dieses hier entschieden, weil ich finde, dass es vollkommen stimmt. Besonders wenn man ein Buch mit einem sonderbar tiefgründigen Protagonisten liest und der über Dinge nachdenkt, worüber man selbst nie nachgedacht hat, finde ich haben Worte die Macht, uns zu verändern, weil man dann eben über genau diese Dinge nachdenkt und je nachdem, was dieser Gedanke ist, versucht, ihn umzusetzen, zu verinnerlichen, mit anderen zu teilen oder was weiß ich, und egal was passiert, der Gedanke wird, nachdem du ihn gelesen und darüber nachgedacht hast, bleiben und sich nicht einfach in Luft auflösen.


Kommen wir auch schon zum letzten Zitat aus " Looking for Hope ", das ganz am Ende des Buches stand und ich bin total verliebt in das Zitat, weil es irgendwie weise, aber auch schön klingt und ein toller Abschluss für das Buch war, da der Protagonist Dean nicht mit dem Tod seiner Schwester klar kam, am Ende aber schaffte, es zu verarbeiten und es dem Leser mit diesen Worten zeigte. Natürlich ist es verständlich, dass einen Menschen zu verlieren, den man liebt, nicht leicht ist und es dauert, bis die Wunden heilen, aber diese Worte sollte man jedem Trauernden mitgeben, damit er vielleicht nicht nur traurig ist, sondern sich auch freut, die Person gekannt zu haben und, wie es im Zitat steht, einen Stück des Weges mit ihm gegangen zu sein.


Das waren auch schon die Zitate, ich weiß noch nicht genau, wann Teil 2 kommen wird, aber ich denke, ganz bald.😊 Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen und dass euch auch die Idee dieser " Reihe " gefällt und ansonsten wünsche ich euch einen schönen Tag!💜
 

 



Kommentare:

  1. Hey du! :)
    Dein Post ist so so schön gestaltet, wow. Ich liebe es! ♥ Den Großteil der Zitate kannte ich leider nicht aber du hast mich somit umso neugieriger auf die Bücher gemacht. Ich sag nur ToG und ACOTAR *smirk*. Ich freue mich auf die weiteren Teile!

    Alles Liebe,
    Anne ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ein wundervoller Post! Und so schöne Zitate hast du ausgewählt - Echt super schön 😍 Freue mich schon auf weitere Posts der Reihe ❤

    AntwortenLöschen