Donnerstag, 28. Januar 2016

5 Reihen/ Trilogien, die ich liebe

Hallo ihr Lieben!
Da wir uns alle so gerne voneinander anfixen lassen *hust* , dachte ich, dass ich euch Reihen / Trilogien zeigen könnte, die mir besonders gut gefallen haben.

 


Inhalt:

 London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar ausgerechnet im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält – jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin- und hergerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre   natürlichen Feinde.

Der erste Teil steht hier für die komplette Trilogie. Ich habe sie im Jahr 2015 verschlungen und absolut geliebt. Ich hatte hohe Erwartungen, weil ich schon öfters gehört habe, dass diese Trilogie sogar besser sein soll, als die Chroniken der Unterwelt Reihe, doch selbst diese wurden übertroffen. Ich habe bei Büchern noch nie so viel geweint, mitgefiebert, gelacht, gelächelt und mir bedeuten die Charaktere so unglaublich viel, weil sie mit sehr viel Liebe gemacht sind und man sie nur mögen kann.

Dienstag, 26. Januar 2016

Rezension zu Dark Elements

Hallo ihr Lieben!
Ich hinke gerade bisschen mit dem Rezensionen schreiben hinter her, weil ich eigentlich versuchen wollte, zu jedem Buch, das ich lese, eine Rezension zu schreiben. Aber heeey, 
ich hol das schon irgendwann nach. :D


Titel: Dark Elements- Steinerne Schwingen
Originaltitel: White hot kiss
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: HarperCollins
Seiten: 368
Preis: 16,90
Kaufen bei Amazon


  Inhalt:

Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft! 

Freitag, 22. Januar 2016

Taschenbücher oder Hardcover?

Hallo ihr Lieben,
wie in meinem " Ziele für 2016" Post angekündigt, möchte ich auch mal über andere Dinge reden oder schreiben, statt nur Rezensionen, Lesemonat- und Neuzugänge Posts zu posten.
Jedenfalls geht es in diesem Post um die " Formate" der Bücher.

Ich persönlich finde Hardcover um einiges besser. Sie sehen nicht nur im Regal toller aus, sondern sind auch handlicher. Ich weiß, viele sagen, dass Taschenbücher handlicher sind, doch für mich ist es nicht so. Einfach, weil ich während des Lesens immer aufpassen muss, dass ich das Buch nicht zu dolle aufschlage, da sonst Leserillen entstehen und auch, wenn ein Taschenbuch etwas dicker ist, sagen wir mal mit um die 700 Seiten, ist es für mich extremst unbequem, es in den Händen zu halten und zu lesen. Bei Hardcovern besteht dieses Problem nicht, denn egal wie weit ich das Buch jetzt aufschlage, Leserillen wird es eh nicht geben. Doch mein Problem bei Hardcovern ist der Preis.
Versteht mich nicht falsch, ich liebe es, Geld für Bücher auszugeben und eigentlich gebe ich auch nur Geld dafür aus. Nur ist 20 Euro für ein Buch eine Menge Geld, besonders, weil ich für manche Bücher nur 1-2 Tage brauche. Außerdem bin ich Schülerin, habe also keine richtige Arbeit und dadurch auch nicht besonders viel Geld zur Verfügung, weshalb ich mir " viele" Hardcover nicht leisten kann. Und an der Stelle sind Taschenbücher dann doch etwas praktischer, weil ich ( meistens) für 20 Euro gleich 2 Taschenbücher kaufen kann.

Aber dann gibt es noch Bücher in der " broschierten Ausgabe". Ich verstehe nicht, warum sie meistens 5 Euro mehr kosten, wenn es doch nur Taschenbücher mit Klappen sind! Neulich habe ich auch ein Buch in der broschierten Ausgabe gesehen, welches 17 Euro gekostet hat. Ich weiß, 2 Euro mehr oder weniger ist eigentlich auch egal, aber für 17 Euro kann man sich auch Bücher als Hardcover kaufen.
Allgemein steigen die Preise der Bücher. Als Beispiel das Buch " City of heavenly fire" von Cassandra Clare. Ich liebe die " Chroniken der Unterwelt- Reihe" , aber das Buch kostet ganze 25 Euro. Warum? Das weiß ich auch nicht genau, jedoch glaube ich, dass es an der Seitenzahl des Buches liegt, da es ( wenn ich mich nicht täusche) knapp 900 Seiten hat.
Für Bücher 20-25 Euro auszugeben, damit komme ich noch irgendwie klar. Aber was, wenn irgendwann in der Zukunft Hardcover für 30 Euro oder auch mehr verkauft werden?
Völlig surreal scheint es für mich auch nicht zu sein...

Was sagt ihr? Und was findet ihr besser- Taschenbücher oder Hardcover?

Liebste Grüße,
Julia

Mittwoch, 13. Januar 2016

Rezension zu Zodiac



Titel: Zodiac
Autor: Romina Russell
Verlag: ivi
Seiten: 448
Preis: 16,99
Kaufen bei Amazon  oder bei Piper

Inhalt:

 Die 16-jährige Rhoma vom Planeten Krebs verfügt – wie viele andere in der Galaxie Zodiac – über die Fähigkeit, in den Sternen zu lesen. Doch während ihre Mitschüler die Zukunft anhand genauester Berechnungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse vorhersagen, schaut Rho nur zu den Sternen auf und wartet auf ein Zeichen. Deswegen gilt sie bei den Lehrern als unverbesserliche Träumerin und ist kurz davor durch ihre Prüfung zu fallen. Doch als eine schreckliche Katastrophe das Sternbild Krebs heimsucht, bei der unzählige Menschen sterben, war Rho die einzige, die die Gefahr in den Sternen hat kommen sehen. Völlig überraschend wird sie zur neuen Wächterin von Krebs ernannt, zur obersten Sterndeuterin ihrer Heimat. Aber Rho entdeckt ein Omen in den Sternen, das nichts Gutes verheißt: Die Katastrophe von Krebs war kein Unfall. Andere werden folgen. Und vielleicht wird ganz Zodiac untergehen. Doch wer glaubt einem unerfahrenen Teenager, der ein Monster in den Sternen sieht?

Samstag, 2. Januar 2016

Ziele für 2016

Hallo meine Lieben,
in diesem Post möchte ich euch etwas über meine Ziele für das Jahr 2016 erzählen.


 Kommen wir erstmal zu meinen " Blog- Zielen".
Für´s erste will ich meinen Blog etwas abwechslungsreicher gestalten. Ich habe das Gefühl, dass ich nur Rezensionen, Lesemonat- und Neuzugänge Posts hochlade und  das würde ich gerne ändern. Beispielsweise will ich auch mal ernstere Themen, die aber natürlich mit Büchern zu tun haben werden, ansprechen. Es ist zum Beispiel ( vielleicht!) ein Post zu Rezensionsexemplaren geplant, da die Meinungen dazu ja recht verschieden sind. Einige nutzen es aus, um umsonst Bücher zu kriegen, andere fragen zwar welche an, geben sich aber auch für die Rezensionen sehr viel Mühe und andere wiederum sind ganz dagegen.
Zwischendurch will ich auch mal Posts hochladen, in denen ich über meine " Top 10 Dystopien/ Reihen/Einzelbänder" whatever rede, und euch einige Bücher, die mir wirklich sehr gut gefallen haben, ans Herz legen oder empfehlen möchte.
Sonst wird sich eigentlich nichts ändern. Ich versuche, jeden Monat mindestens 2 Rezensionen zu schreiben, was ich bisher auch gut gehalten habe. Natürlich werden mir auch einige stressige Wochen bevorstehen, in denen ich zu gar nichts außer lernen kommen werde, aber da würde ich gegebenenfalls die Wochen davor Rezensionen vorschreiben, da das Hochladen maximal 2 Minuten dauert und ich das schon irgendwie eingeplant bekomme.